STADIONSTUFEN
Logo
  » Sie benötigen eine aktuelle Version des Adobe Flash-Players. Diesen können Sie hier kostenlos herunterladen: Download Adobe Flash-Player
Unbenannte Seite

Stadionstufensystem ARENA


Zuschauertraversen in perfekter Funktion und ansprechender Optik entstehen mit dem Stadionstufensystem ARENA . Formschön, mit hochwertiger Oberfläche lassen "ARENA" - Sitz- und Stehstufen ihre neue Zuschaueranlage zum Blickfang werden.
Ökonomisch, praktisch, langlebig und einfach "dezent schön" , waren uns wichtige Eigenschaften bei der Entwicklung der Stadionstufen.
Mit dem Komplettprogramm und den entsprechendem Passelementen lässt sich das Stadionsystem perfekt und zeitsparend aufbauen. Praktisch ist die Nutzung der Anlage sowohl für den sitzenden als auch für den stehenden Zuschauer.

Das Stadionstufensystem steht dem Markt seit Sommer 2007 zur Verfügung. Bisher wurde bereits mehr als 10 Projekte realisiert. Wichtigstes Kriterium bei der Kaufentscheidung ist, neben dem perfekten Preis-Leistungsverhältnis, die einfache Verarbeitung des Stadionstufensystems ARENA.

» Sehen Sie hier zwei bereits realisierte Projekte im Bild « .

Mit den wählbaren Steigmaßen von 35 cm oder 40 cm (Sitzstufe) und 17,5 cm oder 20 cm (Stehstufe) begeht man die Anlage sicher und bequem. Das Stadionstufensystem kann wahlweise in Sichtbeton grau schalungsglatt oder in Betonwerkstein ( hellgrau-granit ) gestrahlt hergestellt werden. Die nachbehandelte Oberfläche bei gestrahlter Variante unterstützt die Rutschsicherheit.
Bei Betonwerkstein bieten wir Ihnen auf Anfrage noch andere Farbmöglichkeiten an.

Verlegehinweise:

Lieferbare Steigungshöhen: 175 mm (350 mm), 190 mm (380 mm), 200 mm (400 mm).
Die Steigungshöhen von 175 mm und 190 mm gewähren die Konformität der Anlage mit der Versammlungsstättenverordnung.

Hinweise:
  • Sitz- und Stehstufen sind im Rastermaß von 1000 bzw. 500 mm (Paßstücke) zu versetzen (von Stufenanfang bis Stufenanfang) (Nennmaßlänge der Standardelemente = 996 mm)
  • die gesamte Stufenanlage ist mit Fugenversatz zu planen bzw. auszuführen
  • das Versetzen der Elemente hat mit den notwendigen Dehnungsfugen zwischen allen Elementen zu erfolgen
  • beim Versetzen von Blockstufen sind diese an das Eigengefälle der angrenzenden Sitz- bzw. Stehstufen anzugleichen
  • nachbehandelt, gestrahlte Oberflächen verbessern die Rutschfestigkeit


Die kompletten technischen Unterlagen, Details und Ausschreibungstexte können Sie sich als PDF herunterladen:

>>> Download Verlegehinweise
    Home | Impressum